Zweite braucht zu viele Chancen

1. FC Rheinland II – SV Marienberg II 3:1 (1:0)

Torschützen: Dominik Graßmann (2), Marcel Lindner

Die Gäste hatten sich für die Partie einiges vorgenommen: Nicht als Tabellenletzter zu überwintern war die Zielvorgabe für die kommenden Wochen. Und tatsächlich leistete die Marienberger Reserve den anstürmenden Platzherren resoluten Widerstand und hielt

das Spiel bis weit in die zweite Hälfte offen. Zwar dominierten die Rheinländer von Beginn an – Stefan Freutel bekam sogar Sonderapplaus für einen gekonnten Hackentrick! – aber nur Dominik Graßmann traf in der 34. Minute zum 1:0. Auch im zweiten Durchgang dauerte es geraume Zeit, bis Marcel Lindner mit einem schönen Alleingang auf 2:0 erhöhte. Jetzt folgte eine Drangperiode, in der unsere Jungs das Ergebnis problemlos auf 4:0 oder 5:0 hätten schrauben können, aber statt dessen ließ man die besten Einschußmöglichkeiten reihenweise liegen. Nur Dominik Graßmann traf nach 70 Minuten zum 3:0. Die Gäste witterten unvermutet noch einmal Morgenluft, als ihr Torwart Sebastian Rüttgers einen sehenswerten Freistoß über die Rheinland-Mauer hinweg zum 3:1 verwandelte. In der Schlußminute wäre sogar noch um ein Haar der Anschlußtreffer gefallen. So aber blieb es letztlich bei einem verdienten Rheinland-Sieg, der allerdings im Hinblick auf die Chancen deutlicher hätte ausfallen können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>